KissToursBannerAnfang.gif (18867 Byte) LogoflashAnimationklein.gif (108676 Byte)KissToursBannerEnde.gif (1473 Byte)

LPs1973-1976.jpg (3734 Byte)

Theearlyyears1973-76.jpg (7817 Byte)

30. Jan. 1973 -
4. Juni 1976

cleardot.gif (53 Byte)
SpecialEffects.gif (5496 Byte) Make-up  Kostüme  riesiges Logoredonwhite-blackoutline5mm.jpg (974 Byte) Logo  Gene spuckt Feuer  Gene spuckt Blut  Ace's brennende Gitarre  Paul zertrümmert Gitarre  Rauch  Bomben  drum riser  Konfettiregen  Kerzen  Spinnennetz   Firehouse Helm
cleardot.gif (53 Byte)
Ich habe mich dazu entschlossen, die Shows von 1974 und 1975 als eine Tour zu betrachten, da die Shows fast ident waren.

  Nach dem ersten ofiziellen Gig am New Years Eve 1973 haben Kiss eine richtige Show entwickelt. Die Bühne war recht simpel, sie bestand bloß aus einigen Verstärkern rechts und links von Peter's drum riser. In den Anfangstagen waren nicht alle Verstärker echt. Sie konnten sie sich einfach nicht leisten, und hatten einige Attrappen in der Firma von Paul's Vater machen lassen.

  Anfang 1974 hatten sie ein riesiges Spinnennetz im Hintergrund hängen, welches Ihr auf dem ersten Foto hinter Peter's Schlagzeug sehen könnt. Das Spinnenetz bestand anscheinend aus Ketten.

74b.jpg (25855 Byte)Das Logo hatten sie seit Januar 1974 (siehe Foto 2 über Peter's schlagzeug). Während des Konzertes leuchtete das Logo in unterschiedlicher Intensität. Es bestand aus 164 Glühlampen, die verschieden stark leuchten konnten.

Ein weiteres Bühnenelement war der Kerzenständer mit 7 Kerzen (siehe Bild 3 a).

cleardot.gif (53 Byte)
Set list:

1.  Deuce
2.  Strutter
3.  C'mon And Love Me
4.  Hotter Than Hell
5.  Firehouse
6.  She
7.  Parasite
8.  Nothin' To Lose
9.  100.000 Years
10.  Black Diamond

Zugaben:
11.  Cold Gin
12.  Rock And Roll All Nite
13.  Let Me Go, Rock 'n Roll

manchmal gespielte Songs:
Got to Choose,
 Let Me Know,
 Watchin' You,
 Ladies in Waiting,
 Room Service,
 Acrobat (die originale, längere Version von Love Theme From KISS),
 Two Timer,
und
Rock Bottom.

Während der Europa Tour 1976 spielten sie auch 3 Songs von Destroyer: Flaming Youth,
 Shout It Out Loud,
 und
Detroit Rock City
cleardot.gif (53 Byte)

cleardot.gif (53 Byte)
Die Show 1975 (siehe Bild 3) war wie bereits erwähnt nicht viel anders als jene von 1974. Sie hatten das große leuchtende Logoredonwhite-blackoutline5mm.jpg (974 Byte) Logo über Peter's Schlagzeug hängen, den Kerzenständer mit den 7 brennenden Kerzen, sowie die Verstärker (dieses 'mal mehr). 

  Die Show begann mit "Deuce", während die Scheinwerfer ausgingen und Bomben explodierten. Das Logo kam hervor und begann zu blinden. 
 Anfang 1975 hatten Kiss Ihr berühmtes Intro hinzugefügt: "You wanted the best, and you've got it... the hottest band in the land: KISS!!!" erklang es aus dem Lautsprecher, bevor die Show losging.
cleardot.gif (53 Byte)
74c.jpg (23375 Byte) Der nächste Effekt kam während "Firehouse", als Gene Feuer spuckte  (Bild  4a).  Kurz zuvor begannen Sirenen zu heulen und rote Sirenenlampen begannen zu leuchten (eine davon ist markiert mit b, in Foto 3). Gene ging dann kurz hinter die Bühne, um seinen Mund mit brennbarer Flüssigkeit zu füllen. Danach kam er wieder auf die Bühne, um seinen Feuerball zu spucken.

 Dieser Trick hatte während der NYE show bei der Academy of Music in New York sein Debut und endete beinahe in einem Desaster. Gene's Haare fingen damals Feuer und mußten von Sean Delaney gelöscht werden.

 
75aPaulFirehousehelmet.jpg (6307 Byte)Die Haare fingen öfters Feuer während Gene's Feuerspuck-Trick, wie Ihr auf Bild 4b sehen könnt. Darunter auch einmal bei einem Konzert in Cobo Hall in Detroit im Januar 1976. Dieser Zwischenfall wurde sogar auf einem Bootleg-Video festgehalten.

Paul hatte sich bei der Ansage des Songs Firehouse bis zum Ende der ersten Strophe einen Firehouse Helm aufgesetzt. Damals war es ein richtiger, normaler schwarzer Firehouse Helm (siehe Bild 5A). Üblicherweise schmiß er ihn während des Songs ins Publikum.
   

74e.jpg (15070 Byte) Als sie längere Shows spielten, machten sie auch Solos. Ace machte sein Gitarren-Solo bei "She", und führte in Kanada im Februar 1974 einen neuen Effekt ein: seine rauchende Gitarre!

  Ace erklärte den Effekt in der Mai-Ausgabe von Guitar World: "
Auf der ersten Tour hatte ich eine Rauchbombe in die Lautstärkereglerbox meiner Tobacco Sunburst Standard Gitarre gesteckt. Ich hatte die Zündschnur hinten aus der Abdeckung der Gitarre heraushängen und sie vor dem Solo angezündet. Der Rauch qualmte aus beiden Tonabnehmern und die Leute flippten aus. Ich dachte auch, daß es großartig aussah, aber es zerstörte alle meine Lautstärken- und Tonregler." 

  Die Gitarre war buchstäblich ausgebrannt nach einigen Shows, also mußte sich Ace etwas anderes einfallen lassen. Er bekam Hilfe von einem Designer, der das Instrument so modifizierte, daß es rauchte, aber die Gitarre dabei nicht beschädigt wurde. Ace erklärte ebenfalls in der selben Ausgabe von Guitar World: "
Es gibt eine Asbest-bedeckte Metallkbox unter dem   Rhythmus-Tonabnehmer mit einem Batteriesatz, der die Rauchbombe und eine Halogenlampe aktiviert, damit die Gitarre aussieht, als würde sie brennen. Jedes zweite mal fängt die Metallbox tatsächlich Feuer. Ich benutze meinen Rhythmus-Tonabnehemer sowieso nicht, also änderte ich die Laustärken- und Tonregler um, damit ich mit diesen den Rauch und das Licht auslösen kann."
74f.jpg (13118 Byte)
  Aber das war nicht der einzige Effekt, den Ace während seines Solos hatte... am Ende des Solos schoß er Konfetti aus der Gitarre. Eine kleine Packung Konfetti war auf der Rückseite des headstock plaziert und konnte elektronisch mit einem Druck eines Knopfes abgefeuert werden.

Gene's Solo kam vor 100.000 Years. Dabei spuckte er Blut und verdrehte dabei seine Augen und streckte seine Zunge heraus (siehe Bild 6). Ich denke, er wurde dabei vom Film "The Exorcist" inspiriert, wo Linda Blair etwas ähnliches macht (obwohl sie kein Blut, sondern Erbsensuppe erbricht). Das Blut war natürlich kein richtiges Blut, sondern nur eine Art rot gefärbtes Joghurt.

 Auf Bild 7 könnt ihr die Flammenwefer in Action sehen. Diese wurden üblicherweise während 100.000 Years eingesetzt. Auch diese wurden als erstes bereits im Frühjahr 1974 eingesetzt, als Kiss zum ersten Mal auf Tour gingen. 

Die Flammenwerfer wurden mit Gas betrieben, und falls Du diese bereits selber in Action miterlebt hast, dann weißt Du, daß man die Hitze fast überall im Raum spüren kann, wenn diese angeworfen werden. Die Hitze auf der Bühne muß also enorm sein.

  Das Finale kam mit Black Diamond. Am Ende des Songs erhebte sich Peter's Schlagzeug in die Höhe während, während überall auf der Bühne Bomben hochgingen und Scheinwerfer hin-und herleuchteten (Bild 8).

  In den Anfangstagen wurde das Schlagzeug an Ketten hochgezogen, welche die unangenehme Eigenschaft hatten, daß diese zeitweise steckenblieben oder Peter mit dem Schlagzeug plötzlich fallen ließen. Später waren die drum riser hydraulisch.


  Ihr könnt den Unterschied der drum riser sehen, wenn Ihr diesen in Bild 2 und in Bild 7 vergleicht. Während der von 1974 Fransen hatte, war der von 19
74g.jpg (18465 Byte)75 mit einem reflektierendem Material abgedeckt.

Wenn man genau hinsieht, sieht man auf Bild 8 oben zwei große Disco-Kugeln über der Bühne hängen. Während des Intros bei Black Diamond waren die Spotlights auf diese beiden Kugeln gerichtet, die hunderte Lichtsrahlen in alle Richtungen reflektierten!

  Der einzige Effekt, den Kiss 1975 hatten, den 75c.jpg (13370 Byte)sie zuvor noch nicht gemacht haben, ist der Konfettiregen. Diesen gab es zum Schluß von Let Me go, Rock And Roll. Dabei waren einige große Ventilatoren hinter der Bühne plaziert, die den ganzen Konfetti nach vorne geblasen haben, der von der Decke herunterkam. Viel Arbeit für die Putzfrauen nach dem Konzert, aber ein toller Effekt!

  Paul zerschmetterte am Ende jedes Konzertes eine Pete Townsend/Jimi Hendrix style Gitarre am Boden. 1975 war es eine signierte Gibson Midnight Special, die Paul gratis von Gibson dafür zur Verfügung gestellt bekommen hat (siehe Bild 9). Dieser Deal war aber bald ausgelaufen, über die Jahre hat Paul viele verschiedene Gitarren zertrümmert...

cleardot.gif (53 Byte)

specialTOURBOOKKissonTour1976Germany.GIF (4825 Byte)
1976 "Alive" Tourbuch

Line-up: cleardot.gif (53 Byte) Gene Simmons (Bass, Gesang)
Paul Stanley (Rhythmus Gitarre, Gesang)
Ace Frehley (Lead Gitarre, Gesang)
Peter Criss (Schlagzeug, Gesang)

Eine Auflistung aller Tourdaten der KISS, Hotter than hell und Dressed to kill Tourneen findest du bei den Tourdaten.

cleardot.gif (53 Byte)

THEcleardot.gif (53 Byte)Logocensoredredklein.jpg (1572 Byte) cleardot.gif (53 Byte)TOURS

cleardot.gif (53 Byte)

1973-76

1976-77

1977-78

1979

1980

1982-83

cleardot.gif (53 Byte)
1983-84 1984-85 1985-86 1987-88 1990 1992
cleardot.gif (53 Byte)
1994-95 1995 1996-97 1998-99 2000-01 Hauptseite

cleardot.gif (53 Byte)cleardot.gif (53 Byte)
Vielen Dank an
Jan Laursen, der die KISS Tours-Seite zusammengestellt hat.
Hier ist der Link zu seiner Website:

TheKissShowsBanner.gif (17130 Byte)
cleardot.gif (53 Byte)

cleardot.gif (53 Byte)

link not working?
photo not showing up?
report bugs

suggestions for improvement

site map

Link funktioniert nicht?
Foto erscheint nicht?
Fehler melden

Verbesserungsvorschläge

cleardot.gif (53 Byte)
cleardot.gif (53 Byte)
KISS FAN SHOPKISS FAN SHOPKISS FAN SHOPKISS FAN SHOPKISS FAN SHOPKISS FAN SHOP
cleardot.gif (53 Byte)

cleardot.gif (53 Byte)
Kiss News Search

search Kiss News or the web  
powered by FreeFind

 

KISS NEWS in english

DAILY KISS NEWS!
The Site from Fans for Fans!
Send your news to News@kissnews.net

This is a private website and all News on this website should be considered as inofficial and unconfirmed unless otherwise stated.


english


deutsch


dansk


français


italiano


svensk


español


nederlands

cleardot.gif (53 Byte)
Hier kannst Du Kiss News durchsuchen

durchsuche Website oder das Web  
powered by FreeFind

 

KISSNewslogoGermany.gif (16197 Byte)

TÄGLICHE KISS NEWS!
Die Seite von Fans für Fans!

Hast Du irgendwelche Neuigkeiten? Schicke sie an News@kissnews.de, damit wir sie hier veröffentlichen!
cleardot.gif (53 Byte)
KISS NEWS ist eine private Website. Alle News sind als inoffiziell zu betrachten und nicht von KISS bestätigt (außer ausdrücklich angegeben).